Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Mobile Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Mobile Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Mobile Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht
Mobile Preview: Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht

Nestlingsfutter, Erste Hilfe-Set für die artgerechte Handaufzucht

Art.Nr.:
1236 H2 08-01-03
3-5 Werktage 3-5 Werktage  (Ausland abweichend)
8,95 EUR
89,50 EUR pro 1 kg

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Kundenbewertungen

  • Gast, 15.12.2021
    Daumen hoch! Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Futter gemacht und über die Jahre einige kleine Nestlinge gerettet. Man muss immer beachten, dass die Kleinen oft aufgrund verschiedener Krankheiten trotz guter Pflege sterben können. Meiner Erfahrung nach ist es immer ratsam die Küken erst beim Tierarzt auf Parasiten untersuchen zu lassen um Probleme auszuschließen. Vor allem wenn sie von der Katze gebracht woden sind ist eine dringende Antibiotika Behandlung notwendig!! (als Wildtiere werden sie normalerweise kostenlos behandelt). Dann haben die Kleinen auch eine wirklich sehr gute Chance auf ein gesundes aufwachsen... und die kleinen Piepmätze zu füttern und ihnen beim aufwachsen und fliegenlernen zuzusehen ist die schönste Aufgabe überhaupt! Mein Herz erfreut sich immer wenn ich Vögel singen höre und mir vorstelle, dass das mein kleiner sein könnte;) Man sollte immer versuchen die Kleinen zu retten und dieses Futter kann dabei auf jeden Fall sehr gut behilflich sein;) dass die Kleinen oft aufgrund verschiedener Krankheiten trotz guter Pflege sterben können. Meiner Erfahrung nach ist es immer ratsam die Küken erst beim Tierarzt auf Parasiten untersuchen zu lassen um Probleme auszuschließen. Vor allem wenn sie von der Katze gebracht woden sind ist eine dringende Antibiotika Behandlung notwendig!! (als Wildtiere werden sie normalerweise kostenlos behandelt). Dann haben die Kleinen auch eine wirklich sehr gute Chance auf ein gesundes aufwachsen... und die kleinen Piepmätze zu füttern und ihnen beim aufwachsen und fliegenlernen zuzusehen ist die schönste Aufgabe überhaupt! Mein Herz erfreut sich immer wenn ich Vögel singen höre und mir vorstelle, dass das mein kleiner sein könnte;) Man sollte immer versuchen die Kleinen zu retten und dieses Futter kann dabei auf jeden Fall sehr gut behilflich sein;)
    Zur Rezension
  • Gast, 25.09.2021
    VORSICHT!!! Dieses "Erste-Hilfe-Set" ist leider das SCHLIMMSTE, das man Nestlingen antun kann! Sie versterben an diesem falschen Futter innerhalb weniger Tage, wenn man nicht artgerechtes Futter verfüttert oder schnellstmöglich auf solches umstellt!!! So gut wie alle Nestlinge benötigen frische Insekten, z. B. Heimchen oder Pinkies (Maden), die in fast jeder Zoohandlung oder in Online-Shops gekauft werden können (vor dem Verfüttern die Insekten z. B. durch Einfrieren abtöten und danach portionsweise auftauen!). Idealerweise werden die Insekten mit Mineralien-Pulver bestreut. Das hier angebotene "Futtermehl", das zunächst mit Wasser vermengt und dann verfüttert werden soll, führt leider innerhalb kürzester Zeit zu einer Mangelernährung und folglich zu teilweise irreparablen Entwicklungs- und Verdauungsstörungen, woran die empfindlichen Nestlinge rasch versterben, da sie 1-2x pro Stunde gefüttert werden müssen und schnell verstoffwechseln.
    Ich selbst habe 3 Spatzen-Nestlinge per Hand aufgezogen, die nun gesund und munter ein glückliches Spatzenleben haben. Aus Unwissenheit hatte ich den ersten beiden Findlingen - leider bzw. zum Glück nur - einen Tag lang dieses Futter verabreicht (es wurde mir in der Zoohandlung sogar fälschlicherweise als geeignet empfohlen!). Intensive Recherche im Internet (Wildvogelhilfe) und Anrufe bei Vogelauffangstationen noch am gleichen Tag haben mich zum Glück eines Besseren belehrt und mir dringend von diesem Futter abgeraten! Am besten selbst mal googeln und recherchieren ...

    Wer einem kleinen Nestling "Erste-Hilfe" leisten muss: Nach dem Auffinden den Schnabel mit einer Mischung aus Wasser und Traubenzucker leicht benetzen (nicht in den Schnabel einflößen!!! Erstickungsgefahr!) ... das stärkt das möglicherweise dehydrierte Vögelchen und verschafft einem selbst Zeit, das geeignete Futter zu besorgen oder eine Auffangstation zu finden! Der Piepmatz wird es Euch danken ;-)!
    weniger Tage, wenn man nicht artgerechtes Futter verfüttert oder schnellstmöglich auf solches umstellt!!! So gut wie alle Nestlinge benötigen frische Insekten, z. B. Heimchen oder Pinkies (Maden), die in fast jeder Zoohandlung oder in Online-Shops gekauft werden können (vor dem Verfüttern die Insekten z. B. durch Einfrieren abtöten und danach portionsweise auftauen!). Idealerweise werden die Insekten mit Mineralien-Pulver bestreut. Das hier angebotene "Futtermehl", das zunächst mit Wasser vermengt und dann verfüttert werden soll, führt leider innerhalb kürzester Zeit zu einer Mangelernährung und folglich zu teilweise irreparablen Entwicklungs- und Verdauungsstörungen, woran die empfindlichen Nestlinge rasch versterben, da sie 1-2x pro Stunde gefüttert werden müssen und schnell verstoffwechseln.
    Ich selbst habe 3 Spatzen-Nestlinge per Hand aufgezogen, die nun gesund und munter ein glückliches Spatzenleben haben. Aus Unwissenheit hatte ich den ersten beiden Findlingen - leider bzw. zum Glück nur - einen Tag lang dieses Futter verabreicht (es wurde mir in der Zoohandlung sogar fälschlicherweise als geeignet empfohlen!). Intensive Recherche im Internet (Wildvogelhilfe) und Anrufe bei Vogelauffangstationen noch am gleichen Tag haben mich zum Glück eines Besseren belehrt und mir dringend von diesem Futter abgeraten! Am besten selbst mal googeln und recherchieren ...

    Wer einem kleinen Nestling "Erste-Hilfe" leisten muss: Nach dem Auffinden den Schnabel mit einer Mischung aus Wasser und Traubenzucker leicht benetzen (nicht in den Schnabel einflößen!!! Erstickungsgefahr!) ... das stärkt das möglicherweise dehydrierte Vögelchen und verschafft einem selbst Zeit, das geeignete Futter zu besorgen oder eine Auffangstation zu finden! Der Piepmatz wird es Euch danken ;-)!

    Zur Rezension
  • Gast, 16.05.2020
    Liebe Vogelfreunde, wir haben sehr gute Erfahrung mit dem Nestlingsfutter gemacht. Gerne wieder!

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Wird oft zusammen mit dem Artikel gekauft: